Sie sind hier: Startseite / Programm/Anmeldung

Programm 2022

Aktuelle Termine

.Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai

Kinderuniversität: Was hat der Waldi mit den Olympischen Spielen zu tun? Olympia und mehr!

Mi, 13.07.2022 | 15.00 - 15.45 Uhr

Veranstalter

Kinderuniversität Ludwigsburg
Mathildenstraße 21/1
71638 Ludwigsburg
Telefon (07141) 9102610

Veranstaltungsort

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Reuteallee 46
71634 Ludwigsburg

Beschreibung

Veranstalterin ist die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg.

Diese Kindervorlesung gibt einen Einblick in die Entwicklung der Olympischen Spiele. Besonders wird auf die Symbolik der Spiele, darunter auch Waldi, der Dackel, eingegangen. Die Olympischen Spiele der Antike, die zu Ehren des Göttervaters Zeus durchgeführt wurden, fanden im Vier-Jahres-Rhythmus über einen Zeitraum von über 1000 Jahren statt. Dem französischen Baron und Pädagogen, Pierre de Coubertin, gelang es sie 1896 wieder ins Leben zu rufen. Aus den nationalen Olympischen Spielen der Antike wurden nun internationale Spiele. Coubertin vertrat eine pädagogische Idee: Völker und teilnehmende Sportler sollten sich kennen und achten lernen, dabei sein war Alles.

Die Olympischen Spiele der Moderne sind heute das größte Sportfest der Welt. Im Gegensatz zu Weltmeisterschaften zeichnen sie sich besonders durch ihre Vielzahl von Sportarten und ihre reichhaltigen Symbole und Rituale aus, die über die Jahrzehnte hinweg diesem Fest hinzugefügt wurden. Sie sind ein wichtiger Bestandteil und machen diese Spiele zu dem, was sie sind. Trotz Kritik und Zweifel an den Spielen, aufgrund ihrer Kommerzialisierung, Gigantismus und Doping gibt wohl kaum ein anderes Ereignis, das weltweit von so vielen Menschen wahrgenommen wird.

Die Kindervorlesung wird einen Einblick in die Anfänge und die Entwicklung der Olympischen Spiele geben. Dabei soll besonders auf die Idee, die hinter den Spielen steckt, sowie deren Symbole und Rituale(Olympischen Ringe, das Olympische Feuer und die Eröffnungsfeier) eingegangen werden. Da sich 2022 die Olympischen Spiele von München ´72 zum 50. Mal jähren, sollen auch sie über das Maskottchen "Waldi" thematisch gestreift werden.

Bei der Veranstaltung werden evtl. Fotos gemacht, mit deren Verwendung Sie sich durch den Besuch der Veranstaltung einverstanden erklären. Wenn Sie das nicht möchten, sprechen Sie uns bitte an.


Kinderuniversität: Vorhang auf! Führung hinter die Kulissen der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

Mo, 17.10.2022 | 15.00 Uhr

Veranstalter

Kinderuniversität Ludwigsburg
Mathildenstraße 21/1
71638 Ludwigsburg
Telefon (07141) 9102610

Veranstaltungsort

Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg GmbH
Akademiehof 1
71638 Ludwigsburg

Beschreibung

Veranstalterin ist die Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg.

Wer macht Theater? Was ist ein Schnürboden? Wer macht das Licht und wer den Nebel? Am 17.10.2022 öffnet die Theaterakademie ihre Tore und lädt zum Blick hinter die Kulissen ein. Mitarbeiter*innen der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK) führen durch ihre Räume - von den Proberäumen bis zur Unterbühne und Kostümwerkstatt - und erklären, wer hinter den Kulissen am Theatergeschehen mitwirkt, wer welche Rolle spielt und was alles zum Erlernen des „Bühnenhandwerks“ an einer Akademie dazugehört.

Bei manchen Veranstaltungen werden Fotos gemacht, mit deren Verwendung Sie sich durch den Besuch der Veranstaltung einverstanden erklären. Wenn Sie das nicht möchten, sprechen Sie uns bitte an.

Die Veranstaltung ist bereits Ausgebucht!


Kinderuniversität: Von Feuerwehrfrauen und Krankenbrüdern - Wieso wir Gleichstellungsarbeit brauchen

Mi, 09.11.2022 | 15 bis 15.45 Uhr

Veranstalter

Kinderuniversität Ludwigsburg
Mathildenstraße 21/1
71638 Ludwigsburg
Telefon (07141) 9102610

Veranstaltungsort

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Reuteallee 46
71634 Ludwigsburg

Beschreibung

Veranstalterin ist die Hochschule für öffentliche Verwaltung Ludwigsburg.

Auch heute kennen wir typische Männer- und Fraueneigenschaften. Dabei sind Intelligenz, Mut oder Fürsorge unabhängig vom Geschlecht. Wieso halten sich diese Vorurteile so hartnäckig?

Jungen werden Feuerwehrmann, Mädchen werden Krankenschwester. Es heißt ja schließlich nicht Krankenbruder. Die Einen retten die Welt, die Anderen kümmern sich im Hintergrund. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Fähigkeiten nichts mit dem Geschlecht zu tun haben, trotzdem halten sich Glaubenssätze rund um vermeintlich natürliche Eigenschaften von Mädchen und Jungen hartnäckig. Sie beeinflussen unsere Hobbies, Kleidung, welchen Beruf wir wählen und damit oft unser ganzes Leben.
Lange waren die Geschlechter auch rechtlich nicht gleichgestellt. So durfte eine Frau in Deutschland bis in die 1970er nur arbeiten gehen, wenn sie dadurch die Hausarbeit nicht vernachlässigte und ihr Ehemann es erlaubte. Inzwischen gibt es keine solchen Gesetze mehr, trotzdem sind viele Unterschiede zwischen den Geschlechtern geblieben.
Damit alle Menschen die gleichen Chancen haben – z.B. auf einen Beruf, der ihnen Spaß macht und mit dem sie genug Geld verdienen – müssen wir uns dafür einsetzen. Diese Aufgabe übernehmen an Hochschulen unter anderem die Gleichstellungsteams. Susanne Maier ist Referentin für Gleichstellung an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen. Sie wird in ihrer Vorlesung beleuchten, wieso wir für Chancengleichheit der Geschlechter arbeiten müssen, was an Hochschulen dafür getan wird und wieso gerade Kinder so wichtig für eine gerechte Gesellschaft sind.

Bei der Veranstaltung werden evtl. Fotos gemacht, mit deren Verwendung Sie sich durch den Besuch der Veranstaltung einverstanden erklären. Wenn Sie das nicht möchten, sprechen Sie uns bitte an.